Freundschaftsringe

Als Kinder haben sich viele beste Freunde das Versprechen gegeben, einander im Erwachsenenalter zu heiraten. Manche dieser Freundschaften sind erhalten geblieben. So enge und intensive Freunde wie in der Jugendzeit findet man trotzdem vielleicht nie wieder. Diese Freundschaften sind etwas Besonderes und wollen natürlich noch im Erwachsenenalter gefeiert werden, zum Beispiel mit einem Freundschaftsring. Diesen schenken sich nicht nur beste Freunde, sondern auch Paare, die einander ein Zeichen setzen wollen, ohne sich gleich die ewige Treue zu schwören. Vor allem unter jüngeren Paaren sind Freundschafts- und Partnerringe ein beliebtes Geschenk.

Was sind Freundschaftsringe?


Ein Freundschaftsring ist wie ein Ehering, nur dass nicht der Ehepartner das Gegenstück dazu trägt, sondern der beste Freund oder Freundin. Eine Beziehung zwischen zwei Freunden muss schon etwas besonderes sein, dass sie einen Ring verdient, der sie besiegelt. Freundschaftsringe kommen vor allem unter Mädchen und Frauen sehr gut an, da sie ihre Beziehungen zu ihren Mitmenschen sehr emotional sehen und sich gerne "einfach so" zwischendurch Geschenke machen, wenn sie die Gelegenheit dazu bekommen. Im Teenageralter sind Ringe für den besten Freund oder die beste Freundin ein gern gemachtes Geschenk, das wertig ist und ganz bestimmt nicht lieblos überreicht wird. Ein solcher Ring kann auch von einem jungen Paar verschenkt werden, das an einer Verlobung noch kein Interesse hat, sich aber gegenseitig etwas Ähnliches schenken möchte. Ob Ring, Freundschafts-Armband oder Herzchen-Schlüsselanhänger mit dem Namen des anderen - die Geste ist die gleiche, nur sieht ein Ring am Finger gleich viel schöner aus als jedes andere Signal der engen Freundschaft.

Wer bekommt einen Freundschaftsring?


Einen Freundschaftsring kann natürlich nicht jeder bekommen. Am beliebtesten ist der Ringtausch sicherlich unter besten Freundinnen im Teenageralter. Freundschaften, die länger halten, verdienen den Ring für die „beste Freundschaft“ natürlich ebenfalls. In unserer heutigen Zeit sind Freundschaften unter Mädchen und Jungen oder unter Frauen und Männern ebenfalls keine Seltenheit mehr, sodass auch sie sich Freundschaftsringe schenken dürfen. Aber Vorsicht: das sollte mit den potenziellen Partnern auf beiden Seiten abgesprochen werden, ansonsten könnte es ganz schön ungünstig wirken..., denn den Freundschaftsring schenkt man sich nicht nur aus freundschaftlichen Gefühlen. Als Geburtstagsgeschenk für die feste Freundin oder auch für den Freund kommt ein solcher Ring ebenfalls gut an. Er signalisiert, dass man zwar nicht verlobt oder verheiratet, aber trotzdem fest zusammen ist und dass man auch nach außen hin zueinander steht und das gerne zeigt.